Der Gasgrill mit Sizzle Zone

Sizzle ist der englische Begriff für Brutzeln. Der Bereich, sprich die Zone, ist somit für das Brutzeln sehr wichtig. Ein Gasgrill mit Sizzle Zone ist wichtig für alle, welche das Grillgut schnell gar sehen wollen. Die Art der Wärmeerzeugung ist die Besonderheit, weil Grillgut durch Infrarotstrahlung brutzelt. Die Sizzle Zone beginnt zu glühen und es entstehen Temperaturen von oft über 800 Grad.

Angebot
BBQ Chief Gasgrill 9.0 | Testsieger bei Haus & Garten | Motor Drehspieß | 4 Edelstahlbrenner 14kW | Glaseinsatz (Stahl - Schwarz)
  • hochwertiger Gußrost und 4 Edelstahl-Brenner für ein perfektes Branding & Fleischgenuss
  • inklusive Motor-Drehspieß, Seitenbrenner & Warmhalterost
  • wechselbare Einsätze für Pizza-Stein oder optionale Bratplatte
  • Fettauffangwanne & Flammbleche gegen Fettbrand
  • großes Untergestell mit Türen zum verstauen von weiterem Zubehör oder Lebensmitteln

Die Energie der Flammen wird absorbiert und als Infrarotwärme weitergegeben. Sofort wird Fleisch durch die intensive Hitze scharf angebraten. Säfte, Aromen und Vitamine können sich somit kaum verflüchtigen. Der Grill ist wartungsarm und selbstreinigend, weil es kaum Speisereste gibt.

 

Wichtige Informationen zu Beginn

Ein Gasgrill mit Sizzle Zone ist absolut beliebt, denn durch die Grilltechnik gibt es die besonderen Röstaromen. Bei der Sizzle Zone entsteht die Hitze mit Hilfe von der Infrarotstrahlung und dort liegt das Fleisch. Das Brutzel-Ergebnis ist dank der hohen Temperaturen optimal.

Bei dem Gasgrill mit Sizzle Zone wird die Garzeit verkürzt und es bleiben im Fleisch die Aromen und Säfte vorhanden. Jeder hat damit kurze Garzeiten, die kurze Vorheizzeit, die Röstaromen und die Energieersparnis. Die Sizzle Zone ist kombinierbar, fettsparend und auch selbstreinigend. Geeignete Grillprodukte sind Gemüse, Fisch, Fleischsorten und Hamburger. Mit passendem Zubehör sind auch Warmhalten, Überbacken oder Gratinieren kein Problem.

 

Sizzle Zone – Was ist das?

Es handelt sich um eine spezielle Grillzone, wo das Fleisch durch die intensive Infrarot-Strahlung zum Brutzeln gebracht wird. Jeder kann durch die Zone damit die Garzeit reduzieren und es bleiben die Aromen und Säfte in dem Fleisch. Durch den Keramikbrenner entstehen Temperaturen von bis zu 800 Grad oder mehr. Durch viele hunderte Poren strömt hier das entzündete Gas, wodurch die Keramik aufgeheizt wird und dann die Hitze abgestrahlt wird.

 


 

Die Wärmeerzeugung ist die Besonderheit, denn es handelt sich um Infrarotstrahlung. Die kleinen Brenner aus Keramik sind mit vielen Flammenauslässen ausgestattet. Die Keramikplatte absorbiert die Energie von den Flammen und dies wird an das Grillgut als Infrarotwärme weitergegeben. Die Keramikplatte beginnt im Grill dann zu glühen. Das Fleisch wird dadurch direkt scharf angebraten.

 

Wofür brauche ich die Sizzle Zone?

Mit der Sizzle Zone gibt es eine sehr intensive Hitze und damit kann das Fleisch in sehr kurzer Zeit scharf angebraten werden. Kaum können sich dabei dann Aromen, Vitamine und Säfte verflüchtigen. Das Fleisch soll durch die Sizzle Zone sogar in weniger als der Hälfte einer erwarteten Zeit gegart werden. Durch die hohen Temperaturen gibt es kaum Speisereste und tropft etwas zu der Sizzle Zone, kann dies direkt verpuffen. Der Infrarotgrill ist damit wartungsarm und auch selbstreinigend. Die Sizzle-Zone wird somit für das optimale Brutzel-Ergebnis benötigt.

 

Tomate vom Gasgrill mit Sizzle Zone

 

Lohnt sich eine Sizzle Zone?

Die Grillmodelle mit der Sizzle Zone sind generell etwas teurer als die weiteren Modelle. Die Investition kann sich allerdings rentieren, wenn die Röstaromen den eigenen Geschmack treffen. Natürlich ist zu beachten, dass nicht jeder die starken Röstaromen mag. Durch die Sizzle Zone wird das Fleisch jedoch dank der hohen Temperaturen in Sekunden versiegelt. Auch ein Steak bleibt damit saftig und es gibt das beliebte charakteristische Raucharoma.

Jeder kann wunderbar Fisch, Gemüse, Fleisch und Hamburger zubereiten. Gerade für Hobbygriller oder für Grillexpertenlohnt sich die Investition gleichermaßen. Besonders die Steakliebhaber können durch die Sizzle Zone schnell auf ihre Kosten kommen. Für viel Grillgut kann die Sizzle Zone genutzt werden, wenn Karamell-Noten und starke Röstaromen gewünscht sind. Der Grill mit der Sizzle Zone ist generell sehr schnell angeheizt und das Grillgut wird direkt bestrahlt. In etwa der Hälfte von einer normalen Grillzeit ist alles verzehrbereit und geeignet ist der Gasgrill mit Sizzle Zone damit nicht nur für erfahrene Hobbygriller oder Grillexperten, sondern auch für die Gastronomie.